Zum Inhalt springen

kontakt@afd-mkk.de

AfD-Kreisverband
Main-Kinzig

Wir heißen Sie herzlich willkommen auf den Web-Seiten der Alternative für Deutschland im Main-Kinzig-Kreis.
Auf unseren Web-Seiten erhalten Sie aktuelle Informationen rund um die politische Arbeit des AfD-Kreisverbandes Main-Kinzig und zu Veranstaltungen und Terminen.

𝗣𝗿𝗼𝗺𝗶𝗻𝗲𝗻𝘁𝗲 𝗚ä𝘀𝘁𝗲 𝗮𝗺 𝗜𝗻𝗳𝗼-𝗦𝘁𝗮𝗻𝗱 𝗱𝗲𝗿 𝗔𝗳𝗗 𝗶𝗻 𝗚𝗲𝗹𝗻𝗵𝗮𝘂𝘀𝗲𝗻!

Am Dienstag, dem 16. Juli 2024 findet ab 15 Uhr in Gelnhausen an der Kinzigbrücke im Gelnhäuser Ziegelhaus ein Info-Stand statt.

Die AfD-Main-Kinzig erwartet dort prominente Gäste. Angekündigt haben sich der Thüringer 𝗦𝘁𝗲𝗽𝗵𝗮𝗻 𝗕𝗿𝗮𝗻𝗱𝗻𝗲𝗿, Mitglied des deutschen Bundestages und 𝗠𝗮𝗿𝗶𝗮𝗻𝗮 𝗛𝗮𝗿𝗱𝗲𝗿-𝗞ü𝗵𝗻𝗲𝗹 aus Gelnhausen, ebenfalls seit Jahren Bundestagsabgeordnete in Berlin. Beide werden den Passanten für interessante Gespräche zur Verfügung stehen.

Für den kleinen Hunger ist gesorgt – den Besucher bieten wir kostenlos Hot Dogs an.

Kommen Sie am Dienstagmittag nach Gelnhausen und besuchen uns an unserem Info-Stand!

Info-Stand Gelnhausen Zioegelbrück

Die irren Forderungen der Ampel-Beauftragten Ataman: Sie verachten unser Land!

Sie hat kein Problem mit der Beleidigung deutscher Bürger als „Kartoffeln“ und ist dennoch „Bundesbeauftragte für Antidiskriminierung“: Die Journalistin Ferda Ataman steht beispielhaft für die Deutschland-Verachtung der Ampel-Regierung.

Bei der Vorstellung ihres Jahresberichts am Dienstag versuchte Ataman gar nicht erst, ihre Gesinnung zu verbergen. Stattdessen stellte sie Forderungen, die man nur als Schlag ins Gesicht derer bezeichnen kann, die den Karren in Deutschland ziehen. Ataman will, dass auch ausländische Bürgergeld-Empfänger schneller eingebürgert werden. Man müsse auch diesen Menschen „die vollen bürgerlichen Teilhaberechte“ gewähren.

Dass die Jobcenter auf ihren Internetseiten den Bürgergeld-Bezug regelrecht anpreisen und als Weg in ein sorgenvolles Leben beschreiben, passt ins Bild: Die früh aufstehenden und hart arbeitenden Menschen in unserem Land werden bestraft und verhöhnt. Ataman hat ganz andere Sorgen: Sie fordert noch mehr Meldestellen für das von ihr eingerichtete Förderprogramm gegen Diskriminierung. Die Organisation „respekt*land“ wird jährlich mit rund fünf Millionen Euro Steuergeld finanziert und kooperiert mit obskuren Initiativen wie „Trans*Support – Fachstelle für *trans Beratung und Bildung“.

Ataman ist es auch, die ein Fitness-Studio für Frauen mit einer Geldbuße von 1.000 Euro bestrafen will, weil die Betreiber sich weigerten, eine sogenannte „Trans-Frau“ in ihre Dusche zu lassen. 

Scholz SPD verachten Deutschland

Man könnte endlos fortfahren mit Skandalen und geballtem regierungsfinanziertem Schwachsinn aus dem Verantwortungsbereich Atamans.

Wir werden diesen Versorgungssumpf trockenlegen und das Geld für „Anti-Diskriminierungs-Beauftragte“ einsparen. Dieses Geld sollte besser für Abschiebungs-Initiativen und geschützte Grenzen eingesetzt werden!

Berlins Polizeipräsidentin über Messergewalt: Jung, männlich, nicht-deutsch!

Wer mit offenen Augen auf die Entwicklung unseres Landes blickt, dem ist es schon lange klar: Messergewalt ist zu großen Teilen ein importiertes Problem. Doch nun hat auch Berlins Polizeipräsidentin Slowik (SPD) zugegeben, was allzu offensichtlich ist.

„Nach unseren Zahlen ist die Gewalt in Berlin jung, männlich und hat einen nicht-deutschen Hintergrund“, sagt Slowik. Und: „Das gilt auch für Messergewalt.“ Umso schändlicher ist es, dass daraus keine Konsequenzen folgen – auch und gerade nicht durch Slowiks Partei!

Es ist die SPD, die gemeinsam mit den anderen Ampel-Parteien und der CDU die Massenmigration vorantreibt. Mit dem sogenannten „Chancenaufenthaltsrecht“ hat SPD-Innenministerin Faeser die illegale Massenmigration legalisiert. Die Versprechungen von Bundeskanzler Scholz für mehr Abschiebungen werden gebrochen, die Sicherheitsinteressen der deutschen Bevölkerung werden rücksichtslos ignoriert. Auch im SPD- und CDU-regierten Berlin wird mit einem „Winter-Abschiebestopp“ und Milliardenpaketen für die Migrantenversorgung alles dafür getan, dass Deutschland abgeschafft wird.

Die jüngsten Messerangriffe in Deutschland unterstreichen es: Wir müssen endlich handeln, damit nicht noch viel mehr Blut fließt.

Messergealt ist nicht deutsch

Wenn sich jemand illegal in Deutschland aufhält, dann darf nicht jahrelang gewartet werden – er muss sofort ausgewiesen werden.

Unsere Grenzen müssen effektiv geschützt und Anreize zur Migration abgestellt werden. Die

AfD ist die politische Notbremse, um einen immer brutaleren Alltag in unserem Land zu verhindern!

Ausländer-Kriminalität in Frankfurt so hoch wie nie- #AfD

Ausländer-Kriminalität in Frankfurt so hoch wie nie: 100 Prozent (!) ausländische Tatverdächtige bei schweren sexuellen Übergriffen

„Nun haben wir die Zahlen schwarz auf weiß. Die aktuelle Polizeiliche Kriminalitätsstatistik (PKS) der Frankfurter Polizei zeigt: Weit mehr als jeder zweite Tatverdächtige (57,4 Prozent) ist Ausländer“, sagt Sandra Weegels, innenpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion. Besonders erschütternd sei der hohe Anteil der nichtdeutschen Tatverdächtigen bei Sexualdelikten. Fassungslos machen sie die 100

Weiterlesen »
AfD-Kreisverbände stellen Strafanzeige wegen Volksverhetzung

Pressemitteilung der AfD-Main-Kinzig und der AfD-Fulda: Nach Brandstiftung durch Pakistani in Wächtersbach – AfD Kreisverbände stellen Strafanzeige wegen Volksverhetzung

Zusammenfassung: In einer Reaktion auf die jüngsten Ereignisse im Wächtersacher Ortsteil Wittgenborn, wo eine pakistanische Familie einen Brandanschlag auf ihr eigenes Haus verübte und versuchte, diesen als fremdenfeindlichen Akt darzustellen, haben Pierre Lamely und Jürgen Mohn, AfD-Kreisvorsitzende von Fulda und Main-Kinzig, eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung durch ausländische Mitbürger gegen Deutsche

Weiterlesen »
EU-Parlament: Mitte-Rechts-Koalition verabschiedet verbrennerfreundliche Euro 7-Norm

EU-Parlament: Mitte-Rechts-Koalition verabschiedet verbrennerfreundliche Euro 7-Norm

Zur Verabschiedung der Euro 7-Norm durch das EU-Parlament äußert sich Dr. Sylvia Limmer, umweltpolitische Sprecherin der AfD-Delegation im EU-Parlament, äußert sich hierzu wie folgt: ,,Eine fraktionsübergreifende Rechts-Koalition hat heute im EU-Parlament eine industrie- und verbrennerfreundliche Euro 7-Norm verabschiedet. Die angebliche Brandmauer war nicht vorhanden – Christdemokraten, Liberale und AfD ziehen

Weiterlesen »

Das sollten Sie wissen – Ihre Steuergelder bei der Arbeit:

Im Kreistag des Main-Kinzig-Kreises  wurde am Freitag, dem 15. Dezember 2023 der Entwurf des Haushaltsplanes für die Jahre 2024 und 2025 vorgestellt. Für 2024 und 2025 plant die Kreisverwaltung unter dem Haushaltsposten „Leistungen für abrechnungsfähige Asylbewerber“ die Kosten für die Unterbringung und Verköstigung von 3.600 „Flüchtlingen“, meist jungen Männer aus

Weiterlesen »
AfD-Fraktion initiiert Stop der Windkraftanlagen in Orb

Pressemitteilung der AfD-Fraktion im Kreistag des Main-Kinzig-Kreises: Windkraft Bad Orb: AfD-Initiative bewirkt Sinneswandel bei Landrat Stolz

Landrat Stolz und der Bad Orber Bürgermeister Weisbecker bitten den hessischen Staatsminister Ingmar Jung, bei Hessen Forst den Auftrag zur Errichtung der Windräder zu stoppen und zurückzunehmen. Die AfD-Faktion des Main-Kinzig-Kreises begrüßt dies ausdrücklich. Für die Bad Orber Bürger ist es das ein großer Erfolg. Nach dem Beschluss der Stadtverordneten

Weiterlesen »

Mehr von der AfD:

Spenden

Spenden Sie heute, damit Sie auch morgen noch eine echte Wahl haben.

AfD-Kreisverband Main-Kinzig-Kreis
IBAN: DE72 5075 0094 0000 0855 44
Kreissparkasse Gelnhausen
Betreff: Spende AfD-Kreisverband Main-Kinzig

Mitglied werden

Gestalten Sie gemeinsam mit uns die Zukunft unseres Landes und werden Sie Mitglied in der jüngsten in allen Parlamenten vertretenen Partei Deutschlands.